Dog und Abde könnten unterschiedlicher kaum sein, der eine vorlaut und risikobereit, der andere ruhig und introvertiert. Dennoch sind sie beste Freunde. Ihr sozial schwacher Hintergrund schweißt sie zusammen. Durch den Tod seines Vaters ist der 16-jährige Dog plötzlich der Mann im Haus, der verzweifelt versucht die Familie finanziell über Wasser zu halten. Als er Abde einweiht, steht dieser seinem Freund zur Seite. Abde zeigt Dog, wie schnell Geld mit dem Verkauf von Drogen verdient werden kann. Dog sieht sich alternativlos, steigt in die illegalen Geschäfte mit ein. Die beiden werden schnell zu einem Team und steigen nach und nach im Kartell auf. Alles könnte perfekt sein, würden Dogs Zweifel an seinem Lebenswandel und der Wunsch nach einer Familie nicht immer größer werden. Als er dann auf seine Traumfrau trifft, steht sein Entschluss auszusteigen fest. Wäre seine Traumfrau nur nicht Abdes neue Freundin und ein Ausstieg aus dem Kartell sehr riskant.